Dass ausgerechnet ich - die mit Rosen nie was anfangen konnte, heute 62 Stück besitze, hätte ich mir nicht träumen lassen. Wichtigstes Kriterium war die Gesundheit. Und welche nun gesund sind, und welche nicht, findet man garantiert nicht im Verkaufskatalog der Rosenzüchter - denn die spritzen alle! Zumal die Rosenfelder ja auch in Monokultur angelegt wurden. Ich habe damals via Suchmaschine etliche Rosen-Foren gefunden - und da sprachen endlich die Endverbraucher Klartext - nämlich die Gärtner/innen.

 

 


Jubilee Celebration + Lady Emma Hamilton - letztere duftet wie der Himmel auf Erden!

Sovieles erfuhr ich, sah Foto's aus 'echten' Gärten...

 Wünsche wurden geweckt, Rosenlisten angelegt, wieder gestrichen, ergänzt, neu gemacht - am Schluss wurde der Grundstock gelegt und jedes Jahr im Herbst traf wieder eine Rosenlieferung ein - immer wurzelnackt.
 
Was damals eine lange Entscheidung war, hat sich bis heute bewährt - alle gedeihen ohne jegliches Gift. Und vorallem die englischen Fräulein's sinds, die den Duft alter Rosen neu definieren.
 

 
 Englische Rose  'Corvedale' von David Austin

Nachtrag: Elke hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass englische Rosen gerne  die Blüten hängen lassen. Das stimmt, vorallem in den ersten 3 Jahren - bei mir ist das allerdings nicht nachteilig, denn meine englischen Rosen sind vorwiegend am Hang oder erhöht gepflanzt (siehe Bild oben - Beispiel Corvedale). Die ersten Jahre sollte man die Rosen im Frühjahr etwas stärker schneiden, damit die dünnen Stiele kräftiger werden. Ganz dünne Trieb schneidet man kräftig zurück, dickere Triebe weniger stark. Danach nur noch jährlich abgestorbene Triebe entfernen und die Buschform der Strauchrosen erhalten, also nicht stur auf nach aussenliegende Augen zurückschneiden sondern die Gesamtform anschauen. Je verzweigter der Rosenstrauch ist, desto schöner präsentiert er sich und die Stiele hängen dann auch nicht mehr so über.  Interessant dazu ist sicherlich John Scarman's Schnitttechnik...
Englische Rosen brauchen etwas Zeit um ihre Schönheit zu entfalten ! Aber wenn sie mal eingewachsen sind, dann sind
sie wunderschön!




Meine bewährten Rosen-Sorten sind:

Kletterrosen:
Constance Spry (2 Stk.) einmal blühend, lange Blütezeit, 
fiese Stacheln, aber unheimlich schön, grosse Hagebutten
Veilchenblau - verwaschenes Lila, einmalblühend, stachellos
Perennial Blue - 2-3mal blühend, büschelblütig, winzige Hagebutten
New Dawn (3 Stk.) sie gedeihen, aber nicht überragend gut, viele NewDawn-Besitzer
haben entweder keinen oder einen überwältigenden Erfolg mit ihr! Nachtrag Nov.13 - es gibt keine NewDawns mehr, ich hatte genug von den kränkelnden Diva's
Open Arms - ein Dauerblüher!

Englische Rosen:
William Shakespeare 2000 (eine wunderbare Rose, der Duft ist betörend!)
Cardinal Hume (büschelblütige, wunderschöne Rose)
Jude the Obscure (zartes apricot, überwältigender, fruchtiger Duft)
Abraham Darby (habe ich gleich viermal wegen dem Duft, hatte die ersten beiden Jahre Sternrusstau und wuchs nicht so gut, das habe ich bei vielen anderen die diese Rose besitzen auch gelesen, seit dem 3.Standjahr hat sich das aber gelegt und die Rosen sind gesund! Hier ein weiteres Bild)
Lady Emma Hamilton (neu bei mir im Garten)
Evelyn (neu bei mir im Garten)
Jubilee Celebration (tolle Farbe, fruchtiger Duft)
Corvedale (auffällige Farbe mit schönen Becherblüten
wüchsig und reichblühend)
Tradescant
hat fast schwarze Blütenknospen, eine der dunkelsten Rosen die ich kenne
Mary Rose helles Rosé, zarter Duft, blüht fast immer
Fallstaff , dunkles Rot, toller Duft, halbschattengeeignet
Noble Anthony (wächst bei mir auch noch 
im Schatten unter der Silberweide und blüht meist bis zum ersten Frost)
  
Historische Rosen:
Rose de Resht (wunderbarer Duft Rosenblüten für die Küche geignet)
Rosa Glauca - Hechtrose (tolle Hagebutten, blüht als eine 
der ersten Rosen, auffälliges blaues Blattkleid, verfärbt sich im Herbst gelb,
dekorativ auch nach der Blüte
Violacea 'la belle Sultane' - kleine Blüte, wunderschöne Staubgefässe
siehe auch hier die hier

Andere Strauch- und Beetrosen:
Eden Rose 85 syn. Pierre de Ronsard (habe ich 4x bei der Veranda eine grossartige langhaltende Schnittrose ohne Duft, dafür umso gesünder, sollte in voller Sonne stehen)
Bonica
Cornelia
Candlelight zartgelb, sehr gesund, riesige Blüten, Knospen
Nostalgie
Heidi Klum (2 Stk.)
Mozart, winzige Hagebutten, blüht bis zum ersten Frost
Betty Prior - gesund, signalstarke Farben
Amber Cover
Mutabilis - kälteempfindlich, blüht aber wunderschön in versch. Farben, Schmetterlingsblüten
unbekannte pinkfarbene Rose
Hagebuttenrose 'Autmn Pride' wunderschöne sattrote Hagebutten
Leonardo da Vinci - dauerblühend, ohne Duft, dafür eine tolle Schnittrose, sehr gesund!

Bodendeckerrosen:

 
Verschwunden aus meinem Garten sind folgende Rosen:
Rose History - wegen ständigem Sternrusstaus's
und zwei hellrosafarbene Edelrosen. Ich habe sie ausgegraben und verschenkt -
wer nicht spurt, darf nicht bleiben!
So einfach ist das!


Herzliche Grüsse
Carmen
 
 

53 Kommentare:

  1. Hallo Carmen,

    deine Rosen-Postings machen mich kribbelig... Ich suche schon nach geeigneten Rosen-Plätzen in meinem Garten.

    Interessant fände ich noch, ob es auch Rosen gab, mit denen du kein Glück hattest? Die sich bei dir nicht wohlgefühlt haben, zu empfindlich waren - oder einfach nicht gefallen haben?

    LG, Michelle

    AntwortenLöschen
  2. Das reinste Rosenparadies! Lady Emma Hamilton habe ich ebenfalls und einige andere David Austin Rosen. Ihre schweren Köpfe auf instabilen Stängeln finde ich aber problematisch, so schön sie auch aussehen und duften. Bei den schweren Regengüssen in diesem Juni waren sie alle sehr schnell kaputt. Meine deutschen ADR-Rosen halten sich da wesentlich besser.
    LG - Elke

    AntwortenLöschen
  3. Wow so viele rosen carmen
    Das muss bei dir momentan ja duften wie im paradies!
    Dae für den informativen beitrag.
    Grüsse pascale

    AntwortenLöschen
  4. Rosen sind so wunderschön, und ihr Duft erst!!! Hätte ich nur einen Garten.... Da tröstet die schöne Appenzeller Landschaft vor meiner Haustür nicht mehr gross...wunderschöne Bilder!
    Liebe Grüsse Sandra

    AntwortenLöschen
  5. Wow, wow und nochmals wow! Jedes Mal, wenn ich deine Blog-Posts lese fang ich an zu träumen, wie es wohl bei uns in 1 oder 2 Jahren im Garten aussehen wird. Wir sind letztes Jahr im Dezember in unser neugebautes Haus eingezogen und sind gerade dabei unseren Garten anzulegen. Den Rasen haben wir erst am Wochenende gesäht, aber Rosen haben wir schon 6 Stück, und einige Stauden und Sträucher haben ebenfalls schon ein Plätzchen gefunden :-) Bisher habe ich mich allerdings noch nicht an englische Rosen herangetraut und immer nur deutsche ADR-Sorten gekauft. Gibt es eine englische Beet- oder Ramblerrose (z.B. von David Austin), die du von der Blattgesundheit besonders empfehlen kannst, besonders was Mehltau betrifft, da wir in der Nähe von Hamburg wohnen und es hier auch mal längere Schlechtwetterperioden mit fiesem Nieselregen geben kann.

    Herzliche Grüße und vielen Dank für die tolle Inspiration,
    Anne

    AntwortenLöschen
  6. Di Garte isch eifach genial, jedes Bild verleitet zum träume, wunderschön.

    Ganz liebi Griessli
    Karin

    AntwortenLöschen
  7. Deine Rosen sind wunderschön.Bin ja auch ein absoluter Rosenfan.Und auch ich hätte mir das vor Jahren nicht träumen lassen mal Rosenliebhaberin zu sein.Ich hatte Respekt vor Rosen und dachte mir die bekommst du nie so schön.Dabei ist es garnicht so schwer.Spritze tue ich sie auch nicht mehr.Vor Jahren hab ich alles versucht,mit Mitteln aus dem Handel und mit natürlichen,keines half.So lasse ich sie wie sie sind,lasse der Natur ihren freien lauf.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Was sind das für wundervolle Eindrücke in euren Garten! Es sieht soooo wunderschön aus! Ich teile deine Rosenliebe. Meine lieblingsrose ist "Rapsody in blue". Sie blüht richtig lila und duftet herrlich! GGLG, Simone

    AntwortenLöschen
  9. In meinem Minigarten ist leider noch kein Platz für Rosen, aber der soll in diesem Jahr noch geschaffen werden.....*seufz*
    Deine Rosen sind wunderschön!
    Liebe Grüße
    Trudi

    AntwortenLöschen
  10. Was für wunderschöne Rosen! Man meint, den Duft direkt riechen zu können. Rosenduft erinnert mich immer an die Besuche bei meiner Oma, die viele duftende Rosen im Garten hatte und im Sommer auch immer welche auf dem Esstisch. In den Rosenbüschen fanden sich immer ihre Haarnetze, die sich beim Unkrautjäten darin verfingen udn weshalb sie die Rosen nicht mochte. Ich habe ihren Garten geliebt als Kind, der erste Weg führte immer dorthin und ich träume heute noch oft von Emmy Oma´s Garten, den Obstbäumen, Beerensträuchern, den haushohen Liebstöckelstauden, dem großen Magnolienbaum und den Rosen, vor allem den Rosen, obwohl es den Garten schon lange nicht mehr gibt, weil er einfach plattgewalzt wurde für ein Einfamilienhaus.
    Deshalb rühren mich Duftrosen noch immer.

    Lieber Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Carmen
    Einfach herrlich Deine Rosen und die Düfte.... so fein! Ich kann's durch den PC riechen.
    Einen sonnigen Nachmittag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  12. liebe Carmen, Du erzählst uns gerade wirklich von Deinem Garten oder von einem Rosarium? was für riesige Anzahl von wunderschönen Rosensorten, ich beneide Dich darum, mein Bett würde ich, wenn ich Dich wäre, wahrscheinlich während des Rosenmonats Juni nach draußen stellen, um immer bei ihnen sein zu können ... und meine Festplatte wäre wahrscheinlich längst voll von den unzähligen Fotos, die ich ständig von ihnen aufnehmen würde ... wie ist es eigentlich mit dem Rosenduft? scheint er nicht manchmal die ganze Luft zu erfüllen *seufz* ... genieße alles in vollen Zügen, schließlich ist es ja auch viel Arbeit, die dahinter steckt, damit die Rosen so ausehen wie sie jetzt erstrahlen ... einen weiterhin so wunderbaren "grünen" Daumen dafür wünsche ich Dir ... und jetzt schaue ich nochmal die Fotos an, was für eine Wonne ... bis bald ♥

    AntwortenLöschen
  13. ♥ herzlichen Dank für die wundervollen Bilder!!!!
    grins... ja, für das du eigentlich nicht so der Typ für Rosen warst... grins... hast du wirklich sooooo viiiiiele, und soooo schöne!!!!
    Ein Traum!
    Fast wie bei Dornröschen:-)
    herzlichst Nathalie

    AntwortenLöschen
  14. @rosabelle
    Stimmt meine Festplatte ist voll und ein Bett steht auch im Garten! Nur der Rosenduft ist abhängig von Wind und Wetter...mal mehr, mal weniger!
    Am schönsten finde ich aber der grossartige Raumbeherrschende Duft von Baldrianblüten und dem Geissblatt. Dieser Duft hüllt den Garten ein!
    Herzliche Grüsse
    carmen

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Carmen, ich danke herzlichst für das Teilen deiner Erfahrung und Veröffentlichung der bewährten Sorten! Danke für die schönen Bilder und der Duft durch die Kabel bis an meine Schreibtisch hindurch :-)

    LG Murielle

    AntwortenLöschen
  16. Wow, das sind so schöne Bilder <3

    Herrlich, die Rosen!

    Danke fürs Teilen! :-)

    Liebe Grüße,
    Julchen

    (auch grad im Blumenfieber, da in den Hochzeitsvorbereitungen *hihi*
    http://lovelyweddingdiary.blogspot.co.at/)

    AntwortenLöschen
  17. Danke für die schönen Fotos

    LG Manu

    AntwortenLöschen
  18. Rosen sind meine Lieblingsblumen, die rosanen besonders. Kann man dich mieten, um Rosen zu identifizieren? Ich nenne sie nur die Gelbe, die Dunkelrote, die Pinke und die Rosanen. Von letztern riecht eine heavenly. Sie ist aber sehr empfindlich auf Regen, da faulen die Köpfe, bevor sie offen sein. Leider. Aber ich freue mich über jede, die es schafft und duftet.

    AntwortenLöschen
  19. hallo Carmen hab grad die liebes Land geblättert und war ja so begeistert von dem Artikel über euren Garten da ich ein Fan von deinem Blog bin habe ich mich sehr darüber gefreut einfach toll so und jetzt geh ich lesen herzlichen Glückwunsch simone

    AntwortenLöschen
  20. Herrliche Rosen hast Du! Ich habe die gleichen Erfahrungen mit den Engländerinnen gemacht. Aber wenn sie erstmal Fuß gefasst haben, dann kann sie nichts so schnell aus der Fassung bringen...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Carmen,

    den Beitrag hast Du nur für mich geschrieben, stimmt's ?!?! ;-)))
    Ich, die immer der Ansicht war dass erst in die Hölle zu Eis gefrieren muss bevor mir Rosen aufs Grundstück kommen, habe nun schon - vorerst allerings nur in Gedanken - zwei Beete angelegt und ein paar Rosenstöcke gepflanzt.
    Und nur Du und Dein Blog sind daran schuld! ;-)

    Momentan grübele ich auch über die Rosensorten nach, die ich mir gerne zulegen möchte.
    Also Rose de Resht auf jeden Fall!
    Tja, und dann...... Constance Spry, Gertrude Jekyll, Mary Rose, Isphahan, The Prince, The Countryman, Reine de Violettes oder doch lieber Evelyn, Abraham Darby...
    Ach, es ist so schwer!
    Auch die Foren helfen manchmal nicht wirklich weiter, weil z. Z. doch recht unterschiedliche Erfahrungen gemacht wurden.

    Und dann sind da Fragen wie:
    Genügt die Sonneneinstrahlung, die ich zur Verfügung stellen kann für eine halbschattenverträgliche Rose oder ist es sogar zuviel, so dass sie die Blüten dunklerer Rosen ausbleicht...
    Überwuchert eine Rose den Platz, den ich ihr zugedacht habe oder füllt sie ihn am Ende gar nicht aus, weil sie nicht so wuchsfreudig ist...?
    Pflanze ich die Rosen zwischen Stauden, um ein volles Bild zu bekommen oder lasse ich doch lieber ringsherum ein bißchen Luft zur Bodenbearbeitung...?
    Und: Werde ich das mit dem Schnitt hinbekommen oder mit meinen Versuchen die Pflanzen zugrunde richten?!?!?!

    Ein Besuch in einem Rosengarten war eher enttäuschend. Ich hatte gehofft einige meiner "Kandidaten" in natura zu sehen, um einschätzen zu können ob die Farben zueinander passen. Auf Fotos oder in Büchern ist die Farbwiedergabe ja doch oft verfälscht.

    Nunja, bis zur Pflanzzeit ist es ja noch ein bißchen hin und Vorfreude ist ja bekanntlich auch die schönste Freude. ;-)

    Danke für die wunderschönen Fotos!

    Liebe Grüße,
    Simone G. aus B. / Ger.

    AntwortenLöschen
  22. .... und sogar die Kissen passend zu den Rosen!
    Carmen - Du hast ein ganz wunderbares Händchen für Garten, Interieur, Fotografie und Gestaltung!
    Ein Multitalent!
    Wunderbar Deine Rosen ... ich kann sie fast riechen, so frisch sehen sie aus auf den Bildern.
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Carmen,

    tausend Dank für diesen tollen Einblick und die Super Tipps!

    Herzliche Grüße, Katja

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Carmen,
    dein Rosenpost hat mich als große Rosenfreundin sehr angesprochen.
    Danke für die schönen Fotos!
    Tolle Sorten hast du, die eine oder ander habe ich auch.
    Viele liebe Grüße von Luna

    AntwortenLöschen
  25. So eine Wohnung würde heute auch mindestens 600€ kalt kosten. Aber vor 15 Jahren war hier alles noch etwas verschlafen und niemand wollte her. Inzwischen ist Fürth in, eine Spekulant hat alles aufgekauft und die Preise verdoppelt.
    Hier gibt es schon auch komplett fertig renovierte Wohnungen für ca. 10€/qm kalt, aber eigentlich nie mit Küche. Unterschiedliche Wohnsitten.
    Fest vorgenommen habe ich mir trotzdem, niemals wieder das Eigentum anderer durch meine kostenlose Arbeit derart aufzuwerten, sondern nur noch eigenes. Aber dann muß man beim Miet-Wohnen eben auch Kompromisse machen - das mache ich grade.;-)

    Lieber Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  26. Carmen, dass kannst Du doch nicht machen...
    Jetzt hatte ich meine Rosenliste für dieses Jahr endlich fertig...und nun...
    Muss ich sie am We nochmal komplett überdenken. Wobei die Emma schon drauf stand, aber die anderen.... Ich hab ja doch noch das ein oder andere Plätzchen...

    Viele liebe Grüsse in Deine wundervollen Zaubergarten. Es ist immer wieder eine Freude bei Dir vorbei zu kommen.

    Liebe Grüsse aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  27. Die englischen Fräuleins sind bei mir den Weg alles Irdischen gegangen, sie mögen das Klima nicht, nur zwei oder drei sind noch da.
    Bei dir sehen sie fantastisch aus.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  28. Cool, ja so sollte man das machen; wer nicht spurt der kann gehen. Mary Rose vom lichten Schatten an die volle Sonne umgepflanzt will auch in der Sonne nicht. Der Boden ist super alles immer organisch gedüngt. Kali im Herbst usw. Raubritter schmürzelt auch so vor sich hin hat noch eine Chance im Herbst. Dann aber gebe ich sie auf.

    Danke Dir wieder mal ein toller Beitrag von Dir

    Schönes Wochenende wünscht Dir Euch Steffi

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Carmen,

    Deine Beiträge sind immer so inspirierend für mich, dafür möchte ich dir ganz herzlich danken!
    Heute habe ich "Liebes Land" gekauft und dachte mir so beim durchblättern die Bilder kommen dir doch bekannt vor!
    Schön für dich und für die vielen Leser!
    Jetzt habe ich noch eine Frage an dich, Kannst du mir ein Rosen bäumchen empfehlen, meine Mama hat nächste Woche Geburtstag und sie wünscht sich eins mit rosa oder pinkfarbenen Blüten?
    Würde mich über eine Antwort von dir freuen!
    So nun gehe ich gießen, der Garten ruft nach Wasser.

    Liebe Grüsse
    Amelie aus Hofstetten

    AntwortenLöschen
  30. Lauter tolle Rosen hast du da in deiner Liste. Veilchenblau steht auch schon lange auf meiner Wunschliste. Auch bei mir werden es ständig mehr Rosen. Mein Garten ist zwar sehr klein, aber für Rosen finde ich immer ein Plätzchen;-)

    liebe Grüße
    gabriella

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Carmen,
    danke für den informativen Post. Bei mir sind auch wieder neue Bewohner eingezogen, allerding gibt es daran noch nicht viel blühendes zu sehen...g

    hab einen schönen Sonntag
    lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  32. liebe carmen !
    die reportage über euren wunderschönen garten im "liebes land" war der absolute knaller!
    als ich heute beim durchblättern war, da dachte ich "ach sieh mal, da hat noch jemand so ein gartenbett wie carmen....."

    Super !
    Grüssli, Claudi

    AntwortenLöschen
  33. Schöne Fotos von den englischen Fräuleins!

    AntwortenLöschen
  34. Englische fräuleins, ob die in einem fränkischen Beet auch wachsen?
    Wir wohnen nämlich in der Rosengasse, leider auf der Schattenseite, nach hinten hin absolute Südlage, nach vorne Nord mit nur wenig Morgen und etwas mehr Abendsonne.
    Bis jetzt hat sich dort leider keine Rose gehalten, weswegen wir auf Clematis umgestiegen sind.
    Aber wir würden so gerne Rosen vor dem Haus haben.
    Weißt du Rat?
    Gruß vom frollein

    AntwortenLöschen
  35. Du hast einen schönen Blog, deine Rosentips werde ich mir mal in Ruhe durchlesen.
    einen schönen Tag wünscht
    Christine

    AntwortenLöschen
  36. Meine Güte sind die wunderwunderschön. Schade, gibt es noch keine Duftblogs! ;)
    Liebe Grüsse, lealu

    AntwortenLöschen
  37. Wahnsinn, dass du den Namen aller deiner Rosen kennst. Ich habe keine Ahnung, wie unsere heißen. Ich kann sie lediglich nach Farben unterscheiden...
    Wundervoll dein Garten, eine richtige Oase. Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  38. Good afternoon, Carmen!

    What an amazing collection of roses you have! I am jealous ;)

    Have a nice day

    Garden Chair

    AntwortenLöschen
  39. Und jetzt muß ich doch auch gleich hier "oben" mal in Deinen aktuellen Beitrag schauen. Himmlisch diese Rosen! Bei uns hat der Regen kürzlich fast alle Blüten zerstört. Ich hoffe aber auf baldige Nachblüte!

    Tja, das Spamaufkommen ist in einigen Blogs schon extrem. Ich würde vorschlagen, einfach den Spamschutz wieder reinzumachen. Ich mag den auch nicht und nehme ihn nach einer Weile auch wieder raus. Aber im Augenblick läuft da einfach zu viel auf..

    Mit den Rosen gings mir früher übrigens mal genauso, ich mochte ihre Stacheln nie leiden! Aber inzwischen liebe ich sie und weiß auch ihre Heilkraft sehr zu schätzen. Leider habe ich meine früheren Rosen alle nicht mehr - so ist das halt, wenn man viel umzieht. Aber ich hoffe, ein paar wenige dieses Mal mitnehmen zu können.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  40. Helen Minder3. Juli 2012 18:48

    Hallo Carmen. Nebst den tollen Fotos vielen Dank für die Auflistung der Rosenarten! Mal sehen, ob die auch bei mir im Garten so schön wachsen werden.

    AntwortenLöschen
  41. Hallo liebe Carmen,
    ich möchte Dich auf diesem Wege, ganz herzlich auf meinem blog begrüssen. Musste auch gleich mal bei Dir vorbei schauen. Ein sehr schöner blog. Wenn ich die vielen schönen Rosen sehe, werde ich ja fast neidisch. Ich liebe Rosen, doch in unserem Garten wollen sie einfach nicht gedeihen. Wir haben auch zu zuviel Schatten. Das mögen die, glaub' ich garnicht. Dafür habe ich ein riesen Glück mit Hortensien. Na, ja.
    Ich komme Dich auch auf jeden Fall, bald wieder besuchen. Bis dahin, mach's gut...
    Ganz liebe Grüsse CREATINA

    AntwortenLöschen
  42. Herzlichen Dank liebe Carmen. Hab grad mal an deinen Rosen geschnuppert und heute Abend werde ich mich hinsetzen und deine Rosenliste genau studieren! Ich bin nämlich auch an der Planung der neuen Rabatte um unseren neuen Sitzplatz - und da sollen Rosen rein, Rosen, die eben nicht nur hübsch aussehen, dufte duften sondern auch keine Zimperlisen sind :-)
    Deine Bilder sind wieder einmal wie aus der besten Gartenzeitschrift.
    Habs gut und sei lieb gegrüsst
    Ida

    AntwortenLöschen
  43. Traumhaft schön liebe Carmen!
    Bei Dir und Deinen Garten würde ich jetzt gerne sitzen und meinen Morgenkaffee schlürfen. So viele schöne Rosen - Wahnsinn... Der Garten in der Morgensonne, wie aus einem Hollywoodfilm. Ich musste irgendwie an Tara denken (vom Winde verweht). "schwärm"

    Schönen Tag und Gruß
    Nicole ;)

    AntwortenLöschen
  44. Hallo Carmen
    Deine Fotos sind allesamt wieder traumhaft schön. Die Emma habe ich jetzt gleich zum 2. Mal um die Ecke gebracht. Das heisst, ganz alleine Schuld bin ich wohl nicht. Ich hatte sie im Topf gepflanzt und auch gut für den Winter eingepackt... aber auch sie hat den letzten Winter nicht überstanden. Dabei mag ich die Lady Emma Hamilton so. Aber nun getrau ich mich wirklich nicht, noch eine zu besorgen... sonst gelte ich dann schon bald als Massenmörderin :o).
    Wünsche Dir noch eine rosige Woche.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  45. liebe carmen, danke für deinen kommentar zu meinen schachteln. es ist toll, auch mal von stillen leserinnen zu hören. so hab ich jetzt dein blog entdeckt und mir ganz lange deine schönen fotos angeschaut. ich bin ganz hin und weg von eurem garten und dem haus. die miezekatzen tun das übrige dazu!
    ich komm jetzt mal öfter bei dir vorbei!
    liebe grüße von mano

    AntwortenLöschen
  46. Ein tolles Posting mit vielen wertvollen Tipps! Danke liebe Carmen.
    Schönen Sonntag wünscht Dir die Bine

    AntwortenLöschen
  47. Die Rosen in Ihrem Garten sind wirklich unglaublich schön. Da ärgere ich mich richtig, dass ich im Moment nur eine Mietwohnung in der Stadt habe :)

    AntwortenLöschen
  48. Schöner Post, hat mir gut gefallen, besonders die Fotos sind echt wunderbar. Ich muss unsere Rosen auch mal ins rechte Bild setzen :)

    AntwortenLöschen
  49. Traumhaft schön. Ich finde auch immer mehr Gefallen an verwunschenen Gärten und unser Garten erblüht in diesem Jahr zum ersten Mal wie ein Feuerwerk. I love!

    Deine Fotos: ein Traum..

    Liebste Grüße,
    Jeanny

    AntwortenLöschen
  50. Von so einem Garten träume ich!

    Es freut mich immer wieder, die wunderschönen Bilder anzusehen.
    Ein Traum.

    Herzlichen Dank für diese Inspiration.

    Liebe Grüsse und ganz viele schöne Tage in eurem Paradies.

    Karin

    AntwortenLöschen
  51. Kannst Du nicht mal auf dem Flohmarkt, oder im Sozialkaufhaus schauen? Dort kaufe ich die meisten. Dann ab in die Maschine bei 60°C. Wers überlebt, darf ein Kissen werden. :-)

    Lieber Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
  52. Wunderschön, diese Rosen! Und ich glaube, sie riechen zu können... Kennst du den Rosengarten im Regent's Park in London? Jetzt, wo sie alle blühen, ist es betörend, dort zu spazieren... Ich liebe Duftrosen.

    Übrigens hast du den Rosenpost am Geburtstag meiner Tochter geschrieben, und ihre beiden Vornamen heisst zusammen "blühende Rose" ;-)

    Dein Garten gleicht einem Sommernachtstraum... Danke, dass Du uns daran teilhaben lässt!
    Iren

    AntwortenLöschen
  53. Hallo! Wunderwunderschöner Garten, gratuliere! Ich habe keinen so grossen Garten wie Du, aber versuche auch mein kleines Reich so hübsch und erlebnisreich wie möglich zu machen. Viele Grüsse aus Norwegen!

    AntwortenLöschen

Kommentare sind das Salz in der Suppe!
Ich freue mich, dass du dir die Zeit nimmst!